Sicherheitssteuerung


tl_files/Neuheiten/neuheit_35a.jpg
  Der modulare Aufbau der Systemfamilie FMSC stellt sicher, dass immer die effizienteste Hardwarelösung für eine Überwachungsaufgabe gefunden werden kann. Mit den Varianten Eco, Basic, Advanced und Profi stehen verschiedene Mastergeräte mit jeweils unterschiedlichem Funktionsumfang zur Wahl. Die jeweiligen Funktionalitäten werden einfach mit der Program-miersoftware FMSC Studio eingebunden bzw. konfiguriert. Mit bis zu 16 Erweiterungsmodulen lässt sich das System jederzeit aus- bauen. Somit sind zum heutigen Stand bis zu 204 digitale Eingänge und  bis zu 153 digitale Ausgänge verfügbar. Zudem können bis zu 16 Achsen sicherheitsgerichtet überwacht werden. Die kompakte Bauform erleichtert die Integration der Sicherheitssteuerung in Neuanlagen als auch bei  Anlagennachrüstungen.

Die ProgrammierungDas Herzstück der Sicherheitssteuerung FMSC ist die Programmier-umgebung FMSC Studio. Mit diesem Softwaretool lassen sich sowohl sämtliche Hardwarefunktionalitäten konfigurieren als auch das Anwen-dungsprogramm erstellen. Eine Vielzahl vorgefertigter Standard- und Sicherheitsfunktionsblöcke erleichtern hierbei dem Anwender die Arbeit. Die Module werden nach dem  Drag-and-Drop-Prinzip auf dem Arbeitsblatt, das nahezu jede Größe akzeptiert, platziert und die einzelnen E/A Punkte einfach zeichnerisch miteinander verbunden. Das Setzen von Übergabemerkern kann  – muss aber nicht – entfallen, da beide Arbeitsweisen von FMSC Studio unterstützt werden. Die übersichtliche und flexible Anordnung der einzelnen Fenster ermöglicht jederzeit einen optimalen Überblick.

 

 

 

 

weitere Informationen hier

 

Zurück